Datenschutz

Datenschutzhinweise für die Sicherstellung der COVID-19 Rückverfolgbarkeit

1. ALLGEMEINES

Die FR L‘Osteria SE mit Sitz in Otl-Aicher-Str. 60, 80807 München sowie das von Ihnen besuchte Restaurant legen besonderen Wert auf die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter. Neben einem ausgefeilten Hygienekonzept zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter, unternehmen wir weitere Maßnahmen im Kampf gegen COVID-19. Nachfolgend informieren wir Sie gemäß Art. 13 DSGVO über die damit verbundenen Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten.

2. VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben die eine Person unmittelbar oder mittelbar bestimmbar machen. In den folgenden Fällen kann eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgen:

a) ZUGRIFFSDATEN / SERVER-LOGDATEIEN

Technisch bedingt verarbeiten wir bei jedem Zugriff auf die Online-Maske eine begrenzte Anzahl an Daten (sogenannte Verbindungsdaten). Diese Daten sind technisch erforderlich, um eine Verbindung zwischen Ihrem Endgerät und unseren Servern aufzubauen und durchzuführen. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage der §§ 13 Abs. 1, 15 Abs. 3 TMG. Folgende Daten oder Datenkategorien können dabei erhoben werden:

- Name der aufgerufenen Webseite

- Datum und Uhrzeit des Abrufs

- Browsertyp nebst Version

- Das Betriebssystem des Nutzers

- Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)

- IP-Adresse

b) ALENO - COVID-19 NACHVERFOLGUNG

Zum Zweck der Nachverfolgung von COVID-19 Infektionsketten erheben wir bei Ihrem Besuch einige personenbezogene Daten. Der Umfang der Datenerhebung unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland. In jedem Fall erheben wir Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Telefonnummer sowie Ihre E-Mail-Adresse. Ebenso werden Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs erfasst sowie das von Ihnen besuchte Restaurant. Diese Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO, also zum Schutz lebenswichtiger Interessen sowie auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit den im jeweiligen Bundesland anwendbaren Vorschriften zum Infektionsschutz.

Zur Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten nutzen wir das Online-Erfassungstool Aleno, der aleno AG mit Sitz in der Aegertenstrasse 6, 8003 Zürich, Schweiz. Mit dieser haben wir ein AV-Verhältnis gemäß Art. 28 DSGVO.

3. KATEGORIEN VON DATENEMPFÄNGERN

An folgende Kategorien von Empfängern können gegebenenfalls personenbezogene Daten übermittelt werden:

- Öffentliche Stellen, aufgrund gesetzlicher Vorschriften, insb. zum Zweck der COVID-19 Nachverfolgung.

- Verbundene Unternehmen, insb. zum Zweck der COVID-19 Nachverfolgung.

- Auftragsverarbeiter i.S.d. Art. 28 DSGVO im Zuge der Auftragsverarbeitung.

- Sonstige Dritte im Zuge der Funktionsübertragung, z.B. Datenschutzberater.

4. ÜBERMITTLUNG IN DRITTSTAATEN

Ihre personenbezogenen Daten werden außerhalb der EU bzw. des EWR in die Schweiz übermittelt. Die Schweiz ist jedoch kein unsicherer Drittstaat, da für die Schweiz ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission im Sinne des Art. 45 DSGVO vorliegt.

5. SCORING

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht zur Durchführung von automatisierten Einzelfallentscheidungen einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO verarbeitet.

6. SICHERHEIT

Wir treffen die gesetzlich geforderten, technischen und organisatorischen Maßnahmen um personenbezogene Daten vor Verlust, Vernichtung, Manipulation und unberechtigten Zugriffen zu schützen.

7. AUFBEWAHRUNGSFRIST DER DATEN

Die im Zuge der COVID-19 Nachverfolgung erhobenen, personenbezogenen Daten werden für vier Wochen gespeichert und nach Ablauf dieser Frist unverzüglich gelöscht. Alle sonstigen personenbezogenen Daten, die z.B. durch Nutzung der Online-Erfassungsmaske erhoben wurden, werden nur so lange aufbewahrt, wie dies zur Erfüllung der hier genannten Zwecke erforderlich ist, bzw. wie es die vom Gesetzgeber vorgegeben Aufbewahrungsfristen vorsehen. Nach dem Wegfall des jeweiligen Zwecks bzw. nach dem Ablauf der Aufbewahrungsfristen werden die Daten entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht.

8. BETROFFENENRECHTE

Sie haben die Möglichkeit jederzeit von Ihren „Betroffenenrechten“ Gebrauch zu machen:

- Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO.

- Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO.

- Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO.

- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO.

- Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO.

- Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DSGVO.

Sofern Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen möchten, richten Sie Ihr Anliegen bitte per E-Mail an privacy@losteria.de oder per Briefpost an die in Punkt 1 genannte Anschrift. Daneben haben Sie gemäß Art. 77 Abs. 1 DSGVO ein Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Weitere Informationen erhalten Sie bei der jeweils für Sie örtlich zuständigen Aufsichtsbehörde.

9. DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER

Martin Holzhofer

Holzhofer Consulting GmbH

Lochhamer Str. 31

82152 Planegg

datenschutzbeauftragter-fr-losteria@holzhofer-consulting.de

Internet: www.holzhofer-consulting.de