Blog

Freude verdoppelt sich, wenn man sie teilt

27.02.2019

L’Osteria blickt auf zwei Dekaden Gastronomiegeschichte zurück: Am 16. Januar feierte das italienische Restaurantkonzept, das 1999 von Friedemann Findeis und Klaus Rader gegründet wurde, zusammen mit allen Mitarbeitern, Partnern und Gästen sein 20. Jubiläum. Zu Feiern hat die Markengastronomie auch allen Grund, denn die Erfolgsgeschichte des Unternehmens kann sich definitiv sehen lassen: Gestartet mit einem kleinen Italiener in der Pirckheimerstraße in Nürnberg, verzeichnet L’Osteria heute mehr als 100 Restaurants in sieben europäischen Ländern – und das, ohne jemals ein Restaurant schließen zu müssen. Zu diesem besonderen Anlass möchte L’Osteria nicht nur feiern, sondern auch etwas zurückgeben.

Gemeinsam für den guten Zweck

Unter dem Motto „die beste beste Pizza genießen und gleichzeitig Kindern helfen“ spendete L’Osteria einen Teil des Tagesumsatzes vom 16. Januar an die Hilfsorganisation SOS-Kinderdörfer weltweit. Hierbei ist eine Summe von 20.000 € zusammengekommen, welche Friedemann Findeis, Klaus Rader und Mirko Silz freudig der Organisation, die sich weltweit für Kinder in Not einsetzt, überreichen: „Wir bei L’Osteria verstehen uns als große, moderne Familie und leben dieses Gefühl auch jeden Tag mit allen Mitarbeitern. Werte wie Achtsamkeit, Teamwork und die Freude am Teilen stehen dabei im Fokus. Da Kinder ein sehr wichtiger – wenn nicht sogar der wichtigste – Teil einer Familie sind, passt die Organisation SOS-Kinderdörfer weltweit unserer Meinung nach ideal zur L’Osteria. Wir freuen uns riesig zu so einem speziellen und für uns wichtigen Anlass, etwas Gutes tun zu können und unseren Erfolg zu teilen“, erklärt die L’Osteria Geschäftsführung. 

Magdalena Latzel, Corporate Partnerships Manager von SOS-Kinderdörfer weltweit, nimmt die Spende dankend entgegen: „Wir möchten L’Osteria ganz herzlich zum 20-jährigen Jubiläum gratulieren und uns sehr für die großzügige Spende bedanken. Es hat uns wirklich beeindruckt, dass das L’Osteria-Team anlässlich dieser besonderen Feierlichkeiten auch an diejenigen denkt, die es nicht so leicht im Leben haben. Die SOS-Kinderdörfer weltweit setzen sich für Kinder und Familien in Not ein. Sie ermöglichen jedem Kind eine positive Entwicklung in einem familiären Umfeld, in dem sie sich geborgen und sicher fühlen. So können sie zu eigenständigen und verantwortungsvollen Persönlichkeiten heranwachsen. Dies liegt L‘Osteria ebenso wie den SOS-Kinderdörfern am Herzen. Wir ziehen sozusagen an einem Strang.“